Klangreisen

Die Klangfarben bestimmter Musikinstrumente, z.B. von

 

Klangschalen, 

Monochord,

Gongs,

Meerestrommel,

Regenrohr,

Rasseln,

Schamanentrommel, Didgeridoo, o. a. werden auch als sogenannte „archetypische Klänge“ bezeichnet, denn ihre Frequenzen und Klangspektren lösen bei den meisten Menschen ähnliche Wahrnehmungen aus, wenn sie sich während einer angeleiteten Trance-Reise lauschend darauf einlassen.

Beim Spiel eines solchen Instruments begleite ich Sie auf eine Fantasiereise, die Zugang zu urmenschlichen Themen oder auch existenziellen Erfahrungsbereichen eröffnen kann, wie Dasein, Zugehörig-Sein und All-Eins-Sein, Körperlichkeit und Vitalität, Werden und Vergehen, Krisenbewältigung und Grenz-Übergänge; transpersonale und spirituelle Erfahrungen...

Auf einer solchen Klangreise sind Raum- und Zeitgefühl, Körperempfinden und Denkprozesse oftmals verändert und führen ggf. zu neuen Erkenntnissen und Einstellungen. Während der Klangreise bleiben Sie trotz Tiefenentspannung in verbalem Kontakt zur Therapeutin, die Sie begleitet. Indem so Lebenserfahrungen mit Hilfe einer Klangreise auf energetischer oder imaginativ-symbolischer Ebene durchgearbeitet werden können, wirken die verwendeten Klänge heilsam und wachstumsfördernd.