Guided Imagery and Music

Als Methode "Musik-geleiteter-Imagination" wurde die "Bonny Method of Guided Imagery and Music" (BMGIM) von der Geigerin und Musiktherapeutin, Dr. Helen Lindquist Bonny (1921 - 2010), und ihrem Team in den 70er Jahren in den USA entwickelt. Sie berief sich darauf, dass die Meisterwerke klassischer Musik aufgrund ihrer Strukturen in besonderer Weise dazu geeignet sind, beim Hören innere Bilder anzuregen und seelische Prozesse zu begleiten.

Als Methode der Musik-geleiteten-Imagination stellt BMGIM ein einzeltherapeutisches Verfahren dar, bei dem ein Klient während des Hörens eines Musik-Programmes (von ca. 30 min. Dauer) in tief entspanntem Zustand seine Eindrücke verbal der begleitenden Therapeutin mitteilt.

In einer Musik-Imaginations-Sitzung nach der Bonny Methode "GIM" kläre ich zunächst mit Ihnen, welches aktuelle Anliegen Sie beschäftigt. Dieses fassen wir gemeinsam in einem Satz, quasi als Auftragsformulierung an Ihr Inneres, zusammen.

Während einer angeleiteten Tiefenentspannung können Sie Sich auf Ihren Körper und Ihr imaginatives Erleben konzentrieren. Auf Ihrer anschließenden Hör-Reise werden Sie von der Musik und der Therapeutin begleitet.

In inneren Bildern finden Sie sich in wohltuenden Landschaften wieder, die zum Erkunden oder Verweilen einladen, und hilfreiche Wesen können Ihnen Botschaften übermitteln. Vielleicht verändert sich das Körperempfinden, vielleicht tauchen Erinnerungen auf oder Sie fühlen sich emotional berührt und mit Ihren Ressourcen verbunden. Neue Perspektiven oder Lösungsoptionen stellen sich ein, ein Zugang zu spirituellen Quellen öffnet sich.

Am Ende des Musikprogramms werden Sie wieder sanft in die reale Umgebung zurückgeführt.

Wesentliche Eindrücke können anschließend in einem Mandala oder Bild gestaltet werden, bevor die Integration der Erfahrungen in einem gemeinsamen Nachgespräch erfolgt.

DSCN4778 DSCN3084 WachstumMandala Agapantus DSCN2841 DSCN1313 DSCN0296 LusenHimmelsleiter180